Pulsdiagnose – innerer Energiefluss auf dem Prüfstand

Bevor eine alternative Therapie nach den Grundsätzen der Chinesischen Medizin erfolgt, führt die ausführliche Analyse der Vorgeschichte des Patienten, die körperliche Untersuchung, sowie Zungen- und Pulsdiagnose zu einem Gesamtbild. Zusammen ermöglichen sie den Ärzten Rückschlüsse auf die Ursachen der Erkrankung zu ziehen. Bei der Pulsdiagnose geht es aber um mehr als Herzrhythmus und Herzfrequenz. Die Chinesische Medizin ist sehr genau und unterscheidet allein über dreißig Pulsqualitäten an den Taststellen der Handgelenke: Ist er scharf gespannt und drahtig, schlüpfrig weggleitend oder tief am Knochen klebend? Dadurch erschließt sich für den Arzt zum Beispiel ob Behinderungen des inneren Energieflusses durch verborgene Spannungszustände oder "Kälte“ vorliegen.

Der Puls verrät dem Therapeuten viel über die Enerieflüsse im Körper.

Das Durchführen einer exakten Pulsdiagnose ist für eine vollständige chinesische Krankheitsbeschreibung unentbehrlich.


Individuelle Beratung

Sie möchten wissen, wie gut der Behandlungserfolg bei einem Klinikaufenthalt in Ihrem Fall sein kann?  Dann stellen Sie einen unverbindlichen Antrag auf Krankenhausbehandlung und einer unserer Ärzte klärt diese Fragen im persönlichen und kostenfreien Telefonat mit Ihnen. Hier geht es zum Formular.


Chinesische Medizin ist Naturheilkunde

Die Chinesische Medizin denkt naturheilkundlich und damit ganzheitlich. Sie sieht Krankheiten als Störung des Gesamtsystems Mensch und zielt immer auf eine Wiederbelebung und Lenkung der Selbstheilungskräfte ab.


News

Mär 2018 - Neuer Erfahrungsbericht Restless-Legs online Eine Patientin mit Restless-Legs und Polyneuropathie berichtet ausführlich über ihre Erlebnisse in der Klinik am Steigerwald.
weiterlesen
Feb 2018 - Die neuen Fortbildungen sind da! Das Fortbildungsprogramm der Klinik für 2018/2019 ist jetzt online.

weiterlesen
Dez 2017 - Die neue Klinikzeitung ist da! Liebe Leserinnen und Leser, bekanntlich steht das Sprichwort „Man sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht“ dafür, dass eine Lösung sichtbar vor einem liegt, man sie aber nicht wahrnimmt. Diese Ausgabe der Klinikzeitung ist dem Thema „Therapiehelfer Wald“ gewidmet. So passt dieses Sprichwort in...
weiterlesen