Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Bluthochdruck – die Auffassung der Chinesischen Medizin

Ein wichtiges Augenmerk der naturheilkundlichen Therapie nach chinesischen Leitsätzen gilt der Neigung des Blutes, Ablagerungen zu bilden. Die Chinesische Medizin spricht von der Tendenz, inneren Schleim, chinesisch Tan genannt, zu deponieren. Auch die Schulmedizin macht Ablagerungen in den Gefäßen verantwortlich, nennt diese aber „Plaques“. Sind davon die das Herz ernährenden Herzkranzgefäße betroffen, entsteht die koronare Herzkrankheit. Die Herz-Versorgung kommt besonders bei körperlicher, aber auch bei seelischer Überlastung schnell ans Limit. In der Folge bricht aufgrund von Energiemangel die Integrität des Herzmuskels zusammen und es kann zum Herzinfarkt oder, als Vorbote des Herzinfarktes, zur Angina pectoris kommen. Bei solchen Überlastungserscheinungen hilft chinesische Akupunktur oft außergewöhnlich gut.

Stressabbau ist bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen wichtig
Gleichgewicht finden: Die Leistungsmotivation muss an die begrenzten Möglichkeiten des Herz-Kreislaufsystems angepasst werden
  • Lesen Sie hier mehr über die chinesische Behandlung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Lesen Sie hier mehr über die Erfolgschancen einer Therapie bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Herz-Kreislauf-Erkrankungen: „Auf Dauer unter Hochdruck ?“

Blutversorgung ist alles. Ist der Mensch gesund, dann strömt der „ganz besondere Saft“, wie es im Faust heißt, bedarfsgesteuert durch die großen und kleinen Arterien, damit alle Organe und Gewebe gut ernährt werden. Und nebenbei wird auch für den Abtransport der Abfallstoffe gesorgt. Wenn dieses Strömen behindert ist, leidet der ganze Organismus.

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel über Herz-Kreislauf-Erkrankungen von Dr. Christian Schmincke.


Aktuelles

Mär 2018 - Neuer Erfahrungsbericht Restless-Legs online Eine Patientin mit Restless-Legs und Polyneuropathie berichtet ausführlich über ihre Erlebnisse in der Klinik am Steigerwald.
weiterlesen
Feb 2018 - Die neuen Fortbildungen sind da! Das Fortbildungsprogramm der Klinik für 2018/2019 ist jetzt online.

weiterlesen
Dez 2017 - Die neue Klinikzeitung ist da! Liebe Leserinnen und Leser, bekanntlich steht das Sprichwort „Man sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht“ dafür, dass eine Lösung sichtbar vor einem liegt, man sie aber nicht wahrnimmt. Diese Ausgabe der Klinikzeitung ist dem Thema „Therapiehelfer Wald“ gewidmet. So passt dieses Sprichwort in...
weiterlesen